Schule in der Corona-Zeit

Previous Next

Liebe kleine und große Menschen der GGS Nesselrodestr.,
normalerweise leben und lernen wir gemeinsam in der GGS Nesselrodestraße.
 
Kinder und Erwachsene, Schulsozialarbeiterin, Sekretärin, Hausmeister, SchulbegleiterInnen, Küchenpersonal, PädagogInnen und viele viele mehr bilden eine bunte Gemeinschaft. Eine Gemeinschaft, die sich zurzeit nicht sehen und nicht miteinander leben und lernen kann. Damit aber trotzdem eine "bunte Mischung" zusammenkommt, kannst du bei unserem Kunstprojekt mitmachen. Das geht ganz einfach!
Dafür musst du folgendes tun:
1. Suche dir einen schönen Stein
2. Bemale ihn schön bunt (z.B: mit Acryl-Stiften)
3. Bringe den Stein zur Schule und lege ihn zu den anderen Nessi-Steinen vor der Schule, um den Zaun weiter (wie auf dem Fotos!)
4. Bestaune deinen eigenen Stein und die der anderen
5. Schaue immer mal wieder vorbei und schau, wie die Steinsammlung wächst.
Liebe Grüße
dein Nessi-Team. 

Liebe Kinder und liebe Eltern,

 

wir erleben gerade eine ungewöhnliche Zeit und es ist wichtig, dass wir zuhause bleiben, damit wir alle anderen und uns selbst vor dem Corona-Virus schützen.

Mit passender Beschäftigung fällt es und allen leichter. Wie wäre es mit Basteln?

Unser Vorschlag: Ostereier kleistern und bemalen.

Dafür braucht man nicht viel: Kleister, Papier und Luftballons.

Wenn kein Kleister gerade da ist, kein Problem. Wir kochen selber welchen. Dieser ist sogar lebensmittelecht und ganz leicht herzustellen. Beim Kochen brauchen die Kinder natürlich die Hilfe ihrer Eltern.

Also fangen wir an:

Schritt 1 - Kleister

Dafür brauchen wir :

1 Esslöfel Mehl

500 Milliliter Wasser

Ei 0

Wir rühren das Mehl mit einem Schneebesen in einem Topf mit etwas Wasser glatt und erhitzen es auf kleiner Flamme.

Dann fügen wir nach und nach das restliche Wasser hinzu und lassen den Kleister etwa eine Minute bei mittlerer Hitze unter ständigem Rührern kochen.

Schon ist es fertig und muss sich abkühlen.

Ei 3Ei 0 1Ei 3 0

Schritt 2 - Nun bereiten wir alles für das Kleistern vor:

Papier

Luftaballons

1 Schüssel

1 Unterlage

Ei 3 1 Ei 3 2

Das Papier reißen wir mit den Händen in möglichst kleine Stücke.

Jetzt können wir endlich anfangen. 

Wit blasen den Luftballon ganz auf und lassen die Luft solange entweichen, bis wir die gewünschte Größe haben. Dabei ziehen wir den Luftballon an beiden Enden, damit die Ei-Form entsteht.

Den fertigen Luftballon knoten wir zu. Anschließend wird er in die Schüssel mit dem Kleister getaucht und mit Papierstückchen beklebt.

Ei 4

Ist die erste Schicht drauf, tauchen wir die Papierstückchen in die Schüssel und kleben die zweite und die dritte Papieschicht auf den Luftballon.

Je mehr Papierschichten desto stabiler wird anschließend unser Ei.

Ei 7

Ei 8

Ei 9

Zum Trocknen wird unser Ei auf ein Glas gesteckt. Es dauert ungefähr ein bis zwei Tage.

Ei 10

Bald kannst du dein Ei nach Lust und Laune mit Filzstiften oder Wasserfarben bemahlen. Überlege dir zuerst ein Muster und zeichne es auf ein Blatt Papier.

Ist dein Ei fertig und trocken? Damit dein Ei stabil bleibt, musst du noch den Luftballon rausholen. Du kannst mit einem Holzspieß den Luftballon platzen lassen und den langsam durch die kleine Öffnung herausziehen.

IMG 20200325 102258

IMG 20200325 102357

 

Hier findest du weitere Gestaltungsmöglichkeiten.

Du kannst dein Ei mit Filzstifen und Wasserfarben bemahlen. Zeichne am besten mit Bleistift vor.

 

IMG 20200326 115406  

IMG 20200327 193232

Hast du mehr als ein Ei gekleistert? Dann ist der folgende Tipp vielleicht das richtige für dich.

IMG 20200326 104945

Willst du den Hasen nachbasteln? Dann brauchst du zusätzlich eine Schere, noch ein Blatt Papier, Klebestift oder Flüssigkleber und Pappe.

Erstelle zuerst die Vorlage für die Hasenfüße. Zeichne diese zwei mal auf der Pappe nach und klebe alles zusammen.

IMG 20200325 120033

IMG 20200325 115855

IMG 20200325 120223 IMG 20200325 120259

Nun stecke den Körper des Hasen auf einen langen Holzspieß und markiere mit den Spieß die Mitte der Hasenfüße.

Anschließend klebe den Körper des Hasen auf die Füße und halte die beiden Teile so lange zusammen bis der Kleber haftet.

IMG 20200325 120439

IMG 20200325 120552

Lasse nun deine Figur trocknen und beginne mit dem Kopf.

IMG 20200325 102820

Dein Hase braucht zwei Ohren. Damit diese gleich sind, knicke dein Blatt so wie auf dem Bild und zeichne. Wenn du das Blatt beim Ausschneiden geknickt lässt, hast du gleich zwei Hasenohren ausgeschnitten.

IMG 20200325 103055

IMG 20200325 103130

Klebe beide Hasenohren fest und lasse den Kopf des Hasen auch einige Minuten trocknen bis du weitermachst.

IMG 20200325 103715

Wenn alles gut hält, kannst anschließend alle Hasenteile zusammenkleben. Fertig ist der Ostehase und kann nach Lust und Laune bemahlt werden.

IMG 20200326 104945

Liebe Schülerin, lieber Schüler, liebe Eltern,

unsere Schule ist an einem Tag der Woche für dich geöffnet. Das ist so, damit wir die Hygiene-Regeln einhalten. 

Wir freuen uns riesig, dich wieder in der Schule zu begrüßen!

Eine Schule ohne Kinder ist uns sehr einsam und leer vorgekommen.

An dem Tag, an dem du in die Schule kommst, ist auch die OGS wieder für dich da.

An den anderen Tagen musst du weiter zuhause lernen.

Damit du wieder gut in den regelmäßigen Schulunterricht einsteigen kannst, ist es ratsam, dass du täglich zur gleichen Zeit deine Augaben erledigst.

Auch sollst du weiterhin regelmäßig lesen und dich selbstverständlich viel bewegen.

Dein*e Klassenlehrer*in und deine Fachlelehrer*innen haben Wochenpläne für dich vorbereitet. Dort findest du alle notwendigen Aufgaben, Informationen und Projekte.

Falls du noch mehr Wissendurst hast, dann machen dir folgende Fernsehsendungen bestimmt Spaß.

https://www.kika.de/wissen/besser-wissen-102.html

Falls ihr bereits alle Kinderbücher durchgelesen habt oder ihr wollt im Antolin weiter arbeiten, aber könnt gerade kein Buch online bestellen. Dann können eure Eltern euch mit dieser kostenlosen App von der Stiftung Lesen weiterhelfen. Hier gibt es nähmlich Bücher zum Vorlesen. Die meisten können im Antolin bearbeitet werden. https://www.einfachvorlesen.de/

Noch mehr Lust auf Bücher? Auf NDR lesen bekannte Kinderbuchautoren im Livestream ab 16:00 Uhr vor. Die Sendungen können auch später geschaut werden. https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/mikado/Live-gelesen-mit-Alle-Lesungen-als-Video,livegelesen100.html

Für Kinder, die lieber kurze Berichte lesen, gibt es zur Zeit die Möglichkeit Inhalte der Kinderzeitung kostenfrei zu lesen unter www.kinderzeitungsverlag.de

Hier findest du ganz viele Basteltipps und andere interessante Berichte. https://www.geo.de/geolino oder https://www.labbe.de/zzzebra/

Fehlt euch die mathematische Herausforderung und ihr vermisst die MatheFitAG? Kein Problem! Auf der Seite ds Känguru-Wettbewerbs gibt es täglich eine neue Knobelaufgabe: 

https://www.mathe-kaenguru.de/zuhause/index.html 

Habt ihr Lust auf Basteln und Experimentieren? Fehlen euch Ideen dazu? Abhilfe schaft die kindersichere Internetseite von Labbe. Hier findet ihr und eure Eltern ganz viele Ideen zum Basteln und viel mehr. Es gibt zurzeit viele kostenlose PDF-Dateien zum runterladen. 

https://shop.labbe.de/pdf-shop/gratis-homeschooling

Für mehr Bewegung  für zu Hause sorgt das Schulsport NRW:

https://www.schulsport-nrw.de/fuer-schuelerinnen-und-schueler/sport-machen/fit-in-der-krise.html.

Wir wünschen euch und Ihnen alles Gute!

Bleibt gesund!

Eure Lehrerinnen und Lehrer der GGS Nesselrodestraße

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Schule ist nun für euch an einem Tag der Woche geöffnet.

Damit wir alle gesund bleiben, ist es wichtig folgende Regeln zu beachten:

Halte Abstand zu anderen Menschen, weil...

Das Virus wird in kleinen Tröpfchen von Mensch zu Mensch übertragen.

Das passiert, wenn man spricht, niest oder hustet.

Dann schleudert man Viren mit einer Geschwindigkeit von 100 bis 200 Kilometern in der Stunde in die Luft. Das ist so schnell, wie ein Auto auf der Autobahn fährt. 

Zum Glück fliegen die Tröpfchen aber nicht weit. Sie sind zu leicht und sinken schnell herunter. 

Deshalb sollte jeder Mensch zurzeit mindestens 1,5 bis zwei Meter Abstand zu anderen Menschen halten. Zwei Meter ist etwa so lang wie ein Bett.

Wasche dir gründlich deine Hände mit Seife oder desinfeziere sie, weil... 

Eine kranke Person überträgt das Virus mit der Hand auf eine Oberfläche wie zum Beispiel eine Türklinke, eine Schaukelkette oder einen Knopf im Fahrstuhl.

Wenn du diese Fläche auch anfasst und mit deiner Hand danach in dein Gesicht fasst

wie zum Beispiel an die Nase oder die Augen reibst oder deinen Finger in den Mund steckst, dann überträgst du den Virus auch auf dich.

Huste und niese in deine Ellenbeuge!

Trage einen Mund- und Nasenschutz!

Diese Regeln schützen dich und andere Menschen vor Ansteckung. Sie helfen, die Tröpfchen mit dem Virus abzufangen.

Wenn du eine Mund-und Nasenmaske trägst, dann kommt dein Finger nicht so schnell in den Mund. Das ist besonders wichtig, wenn du mit anderen Kindern eine Hofpause hast.

Gehe nur raus, wenn es notwendig ist!

Die Regeln für unser Zusammenleben sind jetzt nicht mehr so streng. Cafes und Restaurants öffnen wieder. Trotzdem muss man noch vorsichtig sein und die oben genannten Regeln beachten.

Die Spielplätze sind nun geöffnet für dich. Wenn du die Regeln beachtest, spricht nichts dagegen, einen Spielplatz zu besuchen.

Das Spielen an der frischen Luft ist sehr gesund. 

In den Parks, am Rheinufer oder in den Wäldern rund um Köln kannst du dich beim Spazierengehen und Spielen viel bewegen und frische Luft atmen.

Wenn es gerade nicht geht, dann mache Sport zuhause.

Die Bewegung ist nicht nur für den Körper gut.

Sie schafft in unserem Gehirn nötige Strukturen, damit wir später so komplizierte Sachen wie die schriftliche Multiplikation begreifen können.

Also denkt euch lustige Bewegunsspiele aus oder holt euch Anregungen bei uns.

Unter den folgenden Links findet ihr vier schöne Bewegunsspiele. Diese wurden uns von der Familie Geis zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns sehr herlzich dafür!

 

HandFussBahn

Bewegungswürfel

Bewegungsbingo

Bewegungsschlange

Bewegungsmemory

ABC mit Körperbewegungen

Barfusspfad

noch mehr Ideen findet ihr unter der Adresse www.youtube.com/albaberlin.

Dort weren euch Sportübungen für Grundschulkinder von Basketballprofis präsentiert.

https://www.youtube.com/results?search_query=%23albast%C3%A4glichesportstunde. Hier diesen Link kopieren und ins Suchfenster einfügen.

Wusstest du, dass die Langeweile sogar gut ist?

Wenn du Zeit hast, um dich zu langweilen, dann hast du gleichzeitig Zeit zum Träumen und kannst kreativ sein.

Male doch ein Bild von deinem Traum oder erfinde etwas. Vielleich hast du eine wunderbare Idee oder eine Geschichte, die du mit anderen Kindern teilen möchtest.

Du kannst uns gerne ein Foto von deinem Bild oder deiner Idee/ Erfindung oder deine Geschichte zusenden.

Wir stellen deinen Beitrag auf dieser Seite aus.

 

E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Liebe Kinder, vielen Dank für das Einsenden eurer Beiträge! 

 

Viel Spaß beim Lesen der Geschichte vom Mayssa 2b!

Mayssa 01

Mayssa 02

 

Hier kommt ein spannendes Märchen von Jayden 4a. Viel Spaß beim Lesen!

IMG 1171

 IMG 1172

IMG 1173

Hier könnt ihr eine Geschichte von Lina 4a lesen.

Hier kommt ein Märchen von Martha 4a.

Die Prinzessin, die keine war

Es war einmal ein König der hatte eine wunderschöne Tochter. Alle im Königreich mochten die schöne Prinzessin. Nur ein armes hässliches Bauernmädchen mochte die Prinzessin nicht weil es selbst eine Prinzessin sein wollte. Also verkleidete sich das Mädchen als Dienerin und ging aufs Schloss. Das als Dienerin verleidete Bauernmädchen fragte die Prinzessin ob sie

eine Kutschfahrt machen wolle. Die Prinzessin sagt ja.

Vor dem Schloss stand schon eine Kutsche bereit. Der Kutscher aber war der Bruder des Bauernmädchens und in ihre Pläne eingeweiht. So fuhren sie bis zu einer Höhle die von einem Drachen bewacht wurde. Sie schubsten die Prinzessin in die Höhle und fuhren davon. Sie fuhren bis zu einem Häuschen im Wald wo eine böse Hexe wohnte. Das Bauernmädchen ging hinein und fragte die Hexe: „kannst du mich so verhexen dass ich wie die Prinzessin aussehe und dass sich meine Stimme so anhört wie ihre?“

„Natürlich aber wenn du mit Drachenblut in Berührung kommst löst sich der Zauber auf. Als es verwandelt war gab das Mädchen der Hexe Gold und Silber aus der Schatzkammer vom Schloss danach ging das verwandelte Bauernmädchen zur Kutsche und fuhr zum Schloss. Das alles hörte der Zauberer Merlin und er machte sich Sorgen um die echte Prinzessin. Also schickte er seinen Zwerg Grimlon los um jemanden zu holen der mit dem Drachen kämpfen würde. Als Grimlon zurück kam brachte er ein starkes Bauernmädchen mit. Doch als Merlin ihr sagte das sie den Drachen töten soll sagte die junge Frau, sie hieß Laura: „Ich liebe alle Tiere und Fabelwesen und werde den Drachen nicht töten!“ „Vielleicht gibt es eine andere Lösung!“ sagte Grimlon. „Ist der Drache allein?“ fragte Laura. „Ja“ antwortete  Merlin. „Dann“, sagte sie, „müssen wir eine Gefährtin für ihn finden weil Drachen nicht gern allein sind.“ „Aber woher sollen wir so schnell ein Drachenweibchen herkriegen?“ fragte Grimlon. „Ich kenne ein nettes Drachenweibchen das hier in der Nähe wohnt“, sagte Merlin. „Und wo genau wohnt das Drachenweibchen?“, fragte Laura, „es wohnt hinter dem Gebirge wenn du hin reitest solltest du in einer Woche wieder hier sein.“, sagte Merlin. „Aber woher kriege ich das Drachenblut und ein Pferd?“, fragte Laura. „Erzähle dem König alles er wir dir ein Pferd und Waffen geben.“, sagte Merlin. „Aber wozu brauche ich ein Schwert?“, fragte Laura verwundert. Merlin antwortete:“ Man weiß nie was alles passieren kann.“ „Woher soll sie das Drachenblut bekommen?“ fragte Grimlon. Merlin sagte:“ Sylvana das Drachenweibchen wird ihr ein bisschen Blut geben wenn sie ihr alles erzählt da bin ich mir sicher!“ „Dann gehe ich jetzt zum König!“, sagte Laura. „Aber zuerst“, sagte Merlin, „brauchst du vornehme Kleider in Bauernkleidern kannst du nicht zum König ich werde dir welche geben.“ Also zog Laura die schicken Kleider, es waren übrigens Jungenkleider, an und ging zum Schloss. Dort angekommen bat sie um eine Audienz beim König. Als sie vor dem König und der falschen Prinzessin stand fragt der König: „Was ist dein Begehr?“ „Ich würde gern mit euch allein sprechen Hoheit.“, sagte Laura. Der König bedeutete der falschen Prinzessin zu gehen. Doch die falsche Prinzessin lauschte an der Tür und erschrak als sie hörte das Laura alles wusste und Drachenblut holen und die echte Prinzessin befreien wollte. Der König hörte der jungen Frau zu doch als sie geendet hatte fragte der König: „Woher weiß ich das du die Wahrheit sagst und außerdem bist du ein Mädchen du kannst doch gar nicht kämpfen?“ „Gebt mir ein Pferd und Waffen und ich werde es euch beweisen!“, sagte Laura. Als die falsche Prinzessin das hörte ging sie zu ihrem Bruder und erzählte ihm alles. Die falsche Prinzessin sagte zu ihrem Bruder:

„ Nimm Waffen mit und verfolge sie mach das sie nie mehr zurückkommt.“ Als Laura los ritt verfolgte sie der Bruder des Bauernmädchens heimlich.

Laura war zwei Tage geritten und kam ans Gebirge. Sie wollte sich gerade ins Gras setzen um eine Pause zu machen da sprang der Bruder der falschen Prinzessin aus einem Busch und griff sie an. Laura griff ihr Schild und ihr Schwert und wehrte den Angriff ab. Als sie eine Stunde gekämpft hatten lag der Bruder der falschen Prinzessin auf dem Boden und Laura hielt ihn mit ihrem Schwert in Schach. „Schwöre bei deiner Ehre“, sagte Laura, „das du nach Hause reitest und mich nicht weiter verfolgst!“ Der Bruder der falschen Prinzessin dem es sehr viel Wert war seine Ehre zu behalten sagte:“ Ich schwöre!“ Danach nahm Laura dem Bruder der falschen Prinzessin die Waffen ab und ließ ihn zurückreiten.

Dann ritt sie endlich zur Höhle von Sylvana und rief: „ Sylvana, Sylvana!“ Da kam Sylvana aus ihrer Höhle und fragte mit donnernder Stimme:“ Was willst du?“ „Merlin schickt mich!“ sagte Laura und erzählte Sylvana die Geschichte von der falschen Prinzessin. Sylvana hörte ihr aufmerksam zu. Dann pikste sich Sylvana mit ihrer rechten Kralle in den linken Unterschenkel, ein bisschen Blut floss aus der Wunde und Laura füllte es in ein Fläschchen das sie sich mit einem Lederriemen um den Hals band.

„Steig auf meinen Rücken das geht schneller!“, sagte Sylvana, „aber was ist mit meinem Pferd?“, fragte Laura. Da nahm Sylvana ihr Pferd in ihre Fänge. Als sie zu der Höhle kamen wo die echte Prinzessin eingesperrt war sah das Drachenmännchen Sylvana und schaute sie fragend an. Da sagte Laura: „Ich mache dir einen Vorschlag wenn du die Prinzessin frei lässt wird Sylvana deine Gefährtin und bei dir bleiben bis ans Ende deiner Tage!“

Der Drache überlegte kurz dann nickte er und trat zur Seite, aus einer dunklen Ecke der Höhle kam die echte Prinzessin hervor. Sie war glücklich endlich befreit zu sein.

Laura nahm sie auf ihr Pferd dankte den Drachen und sie ritten gemeinsam zum Schloss.

Am Schlosstor wartete schon der König, „Vater, Vater“ rief die Prinzessin schon von weitem, der König führte sie zu den Gemächern der falschen Prinzessin und klopfte an. „Herein!“ rief die falsche Prinzessin. Da riss die echte Prinzessin die Tür auf und sie stürmten hinein und Laura schüttete der falschen Prinzessin das Drachenblut über den Kopf! Da war sie wieder das hässliche arme Bauernmädchen.

Das Bauernmädchen wurde aus dem Schloss zur Höhle der Drachen geführt wo sie den Drachen für den Rest ihres Lebens dienen musste.

Als Belohnung durfte Laura im Schloss bleiben und wurde die beste Freundin der echten Prinzessin und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage und wenn sie nicht gestorben sind so leben sie noch heute.

Ende

Und noch ein Märchen von Josef 4a

Die kleine Anne

Eines Tages bekam Anne von ihrer Mutter die Aufgabe,  zum Traubenwald zu gehen und Weintrauben zu pflücken. Also ging Anne los, um Weintrauben zu sammeln. Doch dort lauerte ein sehr böser Wolf, der sie fressen wollte. Anne ging also los und begegnete dem Wolf. Der Wolf tat so, als ob er helfen wollte. Anne wusste nicht, dass der Wolf böse war und sagte ja. Sie haben  Weintrauben gesammelt. Doch der Wolf wartete nur da drauf, sie zu fressen.

Anne sah in einer Ecke einen Jäger mit einem Messer in der Hand.  Der Wolf hebt gerade zum Sprung ab und verschlang sie. Der  Wolf futterte noch Trauben und dann schlief er ein. Der Jäger kam näher,

doch der Wolf hatte einen sechsten Sinn und wachte sofort auf . Der Jäger erschreckte sich und lies sein Messer fallen. Der Jäger musste sich mit der Faust wehren. Der Wolf fiel zu Boden doch er steht sofort wieder. Der Wolf wollte gerade zubeißen, doch Anne boxte ihn in die Kehle von innen .Der Wolf krümmte sich und viel zu Boden. Der Jäger nutzte das und lief zum Messer und stach den Wolf in die Kehle. Der Jäger holte auch Anne raus. Sie sammelten noch Weintrauben und gingen dann zu Anne nach Hause.  Zuhause aßen sie Weintrauben und plauderten mit der Mutter ein bisschen. Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute.

Seite 1 von 2

Suchen

Neue Beiträge - Schule

  • März 2020
    • Karnevalszug 2020

      Karnevalszug 2020 Uns Hätz schleiht för uns Schull! Am Sonntag, den 23.03.2020 war es so stürmisch, dass der...

  • Oktober 2019
    • Youngsterbands

      Youngsterbands Wir haben in Kooperation mit der JazzHausSchule drei Youngstrebands. Die Schulbands können in...

    • Einschulung 2019

      Einschulung 2019 Wie jedes Jahr war der Tag der Einschulung für alle aufregend schön. Wir haben unsere neuen...

    • Ausflüge Herbst 2019

      Ausflüge Herbst 2019 Die Kinder der GGS Nesselrodestraße waren im September und Oktober 2019 auf verschiedenen...

Wer ist Online

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

außerschulische Partner

  • Polizeistelle Köln Niehl

  • Gut Leidenhausen

  • ADAC

  • JazzHausSchule

  • TUWAS

  • JazzHausSchule Köln JeKits

© 2015 GGS Nesselrodestraße
Nesselrodestraße15 50735 Köln

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen.

Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier Datenschutzerklärung

Verstanden